Willkommen bei der perisens,

Ihre Spezialisten für Radar- und Kommunikationstechnik!

"High Competence in High Frequency"

 


Automobile Radar- und Lidartechnik

Unser Name perisens leitet sich von den Begriffen PERI|pherie und SENS|orik ab und steht für automobile Umfeldsensorik. Wir unterstützen Automobilhersteller und Zulieferer im Bereich RADAR- und LIDARsensorik. Unser Schwerpunkt liegt im designneutralen Verbau von Radarsensoren, in der Entwicklung von Signalverarbeitungsalgorithmen sowie in der Durchführung von Simulationen und Messungen.


Radarzielsimulatoren

Die perisens entwickelt, produziert und vertreibt Radarzielsimulatoren (mit statischen und dynamischen Radarzielen), die in der Sensorfertigung als Kalibrierziele oder in der Entwicklung für Hardware in the loop (HIL) Tests eingesetzt werden. Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich Radartechnik sind wir der ideale Partner um gemeinsam mit unseren Kunden Testlösungen zu entwickeln.

Weitere Details finden Sie hier.


Beeinflussung von Drahtlossystemen

Die perisens berät Automobilhersteller bei der Koexistenz von Drahtlossystemen im Fahrzeug. Mit einer stetig zunehmenden Anzahl an Funksystemen (WLAN für Internetanwendungen, Bluetooth für Freisprechtelefonie, Kleer für drahtlose Kopfhörer,…), wird es immer wichtiger, die gegenseitige Beeinflussung dieser Funksysteme sowie die Beeinflussung durch externe Signale frühzeitig im Entwicklungsprozess  zu untersuchen, Störpotentiale zu identifizieren und geeignete Gegenmaßnahmen zu entwickeln. In den Untersuchungen betrachten wir Einflüsse im geamten Übertragungspfad ausgehend von Störungen der physikalischen Signalsausbreitung (PHY Layer) bis hin zu Störungen auf unterer Protokollebene (MAC Layer).


Allgemeines HF-Engineering

Die perisens befasst sich mit der Anfertigung von Studien, der Durchführung von Messaufgaben und der Entwicklung einzelner Komponenten sowie gesamter Hochfrequenzsysteme als Testaufbauten, Prototypen oder Kleinserien.

Wir haben Erfahrung mit Projekten im Frequenzbereich von wenigen Megahertz (z.B. 13,56 MHz RFID Systeme) bis weit in den Gigahertzbereich (z.B. 77 GHz Automobilradar).

Unser ausführliches Leistungsspektrum finden Sie hier.

 

 
 
SAR Radar (GeMic 2018)

Auf der diesjährigen GeMic (German Microwave Conference) in Freiburg haben wir Methoden für ein synthetisches Apertur Radar (SAR) auf Basis von automobilen Multi-Kanal-Radarsensoren vorgestellt. Die Ergebnisse sind Teil eines gemeinsamen Forschungsprojektes mit Continental und VW und nutzen SAR als abbildendes Radarprinzip zum Erzeugen von hochauflösenden Umfeldkarten. Solche Karten sind notwendig für hochautomatisierte Fahrfunktionen wie bspw. zum automatischen Einparken.

06.04.2018